Meine Gedanken

Kapitel 2: Ein Leben im Christusbewusstsein

Der Weg des Christusbewusstseins ist der Weg in das EINHEITsbewusstsein. Raus aus dem Dualitätsbewusstsein und hinein ins Alles-ist-EINS-Denken und dieses beinhaltet ALLES.

Gut-böse, schwarz-weiß, positiv-negativ. In dieser Bewusstseinsebene löst sich alles auf, alles wird EINS, zu einer einzigen WAHRheit, zur Schöpfung. All das Wertungsdenken, Urteilen, all der Neid, Gier, Geiz, Missgunst, Machtgehabe, Zweifel lösen sich auf in diesem Einheitsdenken und -fühlen, im Christusbewusstsein.

Hier bist Du frei. Frei von Erwartungen, von Wünschen, von Forderungen, Pflichten, Abhängigkeiten, frei von Ängsten, Sorgen. All die Wut, der Zorn, all die Schmerzen lösen sich auf. Du bist EINS und somit beFREIt von all den „menschlichen“ Emotionen und Abhängigkeiten. Es ist alles gut, denn all das Werten fällt weg.

Du gibst Dich hin, den Erfahrungen, die Deine Seele gewillt und bereit ist zu machen. Du traust Dich, Schritte für DICH zu gehen – in Deinem Tempo, um zu wachsen und Dein SEIN authentisch zu leben. Zu Deinem Wohle und zum Wohle des großen Ganzen.

Ein Leben im Christusbewusstsein hilft Dir, Dich der allumfassenden Christusliebe zu öffnen, diese aus der Reinheit Deines Herzens zu leben, diese göttliche Liebe und Licht fließen zu lassen – für Dich und für Alles was IST.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok