Meine Gedanken

Kapitel 1: Was die Christusenergie bewirkt

Das Christuslicht, die Christusenergie ist eine sehr kraftvolle Energie. Ich durfte sie 2006 das erste Mal erfahren und seit diesem Zeitpunkt schon sehr viel Heilung erfahren – in mir, in vielen Menschen, Situationen und Orten.

Die Christusenergie wirkt intensiv auf körperlicher Ebene, sie stärkt und harmonisiert Deine göttlich-männliche, die gebende Seite. Sie aktiviert Deine Selbstheilungskräfte, löst Blockaden, stellt den ursprünglichen Energiefluss wieder her und erhöht Deine Schwingungsfrequenz auf allen Ebenen. Sie bringt dich zurück in Deine Mitte, in Deine innere Kraft und somit wieder in die LIEBE, in DEINE Liebe, auch SELBST-Liebe. Und Du hast Mut, neue Ufer zu entdecken, Deine wahre Größe zu erkennen und Dein SEIN authentisch zu leben.

In der Behandlung mit der Christusenergie werden Dein physischer und Deine feinstofflichen Körper vorbereitet auf das Empfangen dieser licht-, liebevollen und heilsamen Energie. Du wirst sanft aufgerichtet. Es ist die Geistige Begradigung der Wirbelsäule, welche für mich die „Göttliche Aufrichtung“ bedeutet. Sie dient nicht nur der Begradigung der Wirbelsäule – sie ist viel mehr. Sie dient der inneren Aufrichtung, sie führt Dich zurück in Deine Mitte, in Deine innere Kraft. Doch auch Schmerzen werden gelindert, verschwinden – alles ist möglich, wenn Du im göttlichen Vertrauen, wenn Du in der Liebe zu DIR bist und zu allem was ist.

Durch die Einweihung/Weihe in das Christuslicht wird die Christusenergie, die Christusliebe, das Christusbewusstsein in Deinem SEIN verankert und Du hast die Möglichkeit, diese hoch schwingende Liebesenergie und Heilkraft für Dich selbst zu empfangen, zu nutzen, damit an Dir zu arbeiten und sie zu übertragen – an Mutter Erde und an alle fühlenden Wesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok