Meine Gedanken

Es geschieht … das LEBEN


Gerne möchte ich Dich an meinem JETZT und dem, was damit einhergegangen ist, teilhaben lassen.

Weiterlesen ...

Friede in mir – in Dir – in UNS … UM uns herum
Ist das möglich? Wo beginnt denn FRIEDE?


für mich … in MIR selbst …
denn, wenn ich in UN-Friede bin, in UN-Zufriedenheit, in UN-Dankbarkeit, in DIS-Harmonie, in Traurigkeit, in Wut, in Anklage, im Schmerz … dann bin ich weit entfernt vom Frieden in mir und somit auch weit entfernt vom Frieden im Außen. Megagroße Mauern, die ich mir da selbst aufbaue und dabei mir selbst Schaden zufüge. Bin ICH denn wirklich fähig, diese niederzureißen??
JA, sind wir! Doch es erfordert Disziplin, ständiges Reflektieren, achtsam sein – mir selbst gegenüber und auch meinem Umfeld, respektvolles Miteinander, Selbst-LIEBE – egal, wie ich mich gerade fühle… und vor allem auch Vergebung – mir selbst und allem was ist und war!

Weiterlesen ...

BE-HINDERUNG – eine wundersame Begegnung


Behinderung - eine wundersame Begegnung

Heute durfte ich eine, für mich sehr wertvolle, aufschlussreiche und berührende Erfahrung machen.

Auf dem Weg zum See beobachtete ich einen vermeintlich „geistig Behinderten“. Glücklich saß er im Schatten eines Baumes, ganz mit sich beschäftigt – zufrieden um sich schauend und freundlich mir zunickend.

Ich fuhr mit meinem Rad weiter, genoss zwei Stunden im und am See und radelte dann erfrischt wieder zurück.

Weiterlesen ...

Die Kraft der Zeremonien – frei und neu belebt und gelebt


Ich möchte Dich inspirieren, DEIN LEBEN TÄGLICH zu einer ZEREMONIE zu machen – es zu ehren, Dir/ihm zu danken.
Den Tag, den Sonnenaufgang zu begrüßen und abends voller Dankbarkeit und Freude ihn und Dich zu segnen und sanft in den Schlaf zu sinken.
Ein Lächeln, ein nettes Wort, eine Geste – tagsüber einfach so geschenkt – erfreut die Herzen anderer und Deines ebenso und ein harmonisches Feld entsteht – in Dir und um Dich herum.

Weiterlesen ...

Spiritualität


Wir alle sind göttliche Wesen, die in ihrem Sein vollkommen sind, egal, was sie machen, wer sie sind. Jede hier inkarnierte Seele hat denselben Wunsch von ihrer Vollkommenheit in die Vollendung zu gelangen – in diesem Leben oder in irgendeinem Leben – ob hier auf Erden oder sonst wo. Wir sind alle auf dem Weg in unsere Vollendung und kein anderer Mensch hat das Recht, sich über uns zu stellen.

Ich möchte heute denjenigen Mut machen, die sich ständig im Vergleich sehen mit anderen, die vermeintlich schon „weiter“, größer, lichtvoller sind. Quatsch. Es gibt dieses „weiter“ nicht.

Weiterlesen ...